Bundesweite Demo "Wir haben es satt!" - Für eine ökologische und solidarische Landwirtschaft! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Gabi Bieberstein   
Mittwoch, den 09. Januar 2019 um 22:58 Uhr

ÖkoDemoBerlin5Bus zur Demo am 19. Januar nach Berlin aus Bielefeld, Herford und Werther

 

Der BUND OWL bietet einen Bus an:

 

Werther Busbahnhof 5.45 Uhr

 

Bielefeld Hauptbahnhof 6.10 Uhr

 

Herford Bahnhof 6.35 Uhr

 

Preise: Normal 25 €, Unterstützer ab 30 €, ermäßigt 15 €, Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder per Tel. unter Jens Korff 0521 / 30436987

 

 

„Der Agrarindustrie den Geldhahn abdrehen!“ ist das Motto der diesjährigen Demo für eine ökologische und solidarische Landwirtschaft

 

 

Zehntausende Menschen werden dafür am 19.01.19  in Berlin auf die Straße gehen. Damit vertreten sie eine gesellschaftliche Mehrheit, wie eine Umfrage im aktuellen Agrar-Atlas 2019“ zeigt. 80 Prozent der Befragten wollen staatliche Förderung der Landwirtschaft für Leistungen wie Naturschutz, Gewässerschutz oder Klimaschutz. 76 Prozent der Befragten empfinden das Höfesterben in Deutschland als großes Problem und möchten, dass gerade mittlere und kleine Betriebe unterstützt werden. 

 

Die aktuelle Lobbypolitik für die Agrarindustrie macht das genaue Gegenteil.

Über 100.000 Betriebe mussten in den letzten 10 Jahren dicht machen. Und die ökologischen Folgen einer falschen Subventionierung: Nitrate im Grundwassers, Monokulturen, Glyphosat, Insektensterben und Artenschwund, Megaställe und Antibiotikaresistenzen.

Wir brauchen dagegen zielgerichtete Subventionen für eine umwelt- und klimaschonende Landwirtschaft anstatt für Agrarkonzerne.

 

Es geht auch um globale Gerechtigkeit.

Die subventionierten Exportprodukte dürfen nicht länger einheimische Märkte in Afrika u. anderswo zerstören und den Menschen vor Ort die Perspektiven nehmen. Aber auch durch das Konsumverhalten benötigt Europa weitaus mehr landwirtschaftliche Flächen als es selber zur Verfügung hat. Darum brauchen wir sowohl eine andere Wirtschaftspolitik als auch einen nachhaltigeren Konsum.

 

DIE LINKE steht für eine gentechnikfreie und klimafreundliche Landbewirtschaftung.  Wir wollen eine Landwirtschaft, die weltweit gute Arbeitsbedingungen und gesunde Lebensmittel bietet. Wir wollen mehr Wochenmarkt statt Weltmarkt.

 

Dafür lohnt es sich, in einem breiten Bündnis in Berlin zu demonstrieren.

 

Carsten Strauch / Arbeitskreis Umwelt DIE LINKE Bielefeld

 

Aufruf zur Demo:

https://www.wir-haben-es-satt.de/informieren/aufruf/

 

Mit dem Bus zur Demo am 19.01. nach Berlin

DER BUND OWL bietet einen Bus aus Werther (Westf.), Bielefeld und Herford an:

Werther Busbahnhof 5.45 Uhr

Bielefeld Hauptbahnhof 6.10 Uhr

Herford Bahnhof 6.35 Uhr

Preise: Normal 25 €, Unterstützer ab 30 €, ermäßigt 15 €, Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder per Tel. unter Jens Korff 0521 / 30436987