Nein zu Europas "Sparkurs" PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 19. Juni 2015 um 05:47 Uhr

Europas Sparkurs: Gegen jede ökonomische Vernunft

Hintergründe zur Auseinandersetzung zur "Schuldenkrise"

solidarittmitgriechenlandNur wenn die griechische Wirtschaft auf die Beine kommt, können auch Schulden bedient werden. (...) Die von der Troika geforderten Sozialkürzungen und Mehrwertsteuererhöhungen führen die griechische Wirtschaft noch tiefer in die Krise.

 

Es ist ein Angriff auf die Menschenwürde, von der griechischen Bevölkerung weitere Rentenkürzungen zu verlangen obwohl die Renten in den letzten Jahren um 40 Prozent zusammengestrichen wurden. Es ist eine Attacke auf die Arbeiterbewegung, wenn Gewerkschaften entrechtet werden und entrechtet bleiben sollen, damit die Löhne um ein Maximum gesenkt werden können. Und es ist ein Anschlag auf die Demokratie, wenn Wahlergebnisse ignoriert und Regierungen dazu gezwungen werden, die von einer Gläubiger-Troika verlangten Reformen nur noch abzunicken.

 

Auszug aus Kommentar von Sahra Wagenknecht in der jungen welt, erschienen am 12.06.2015

 

Die Diffamierungskampagne gegen die Syriza Regierung ist mit Äußerungen von Elmar Brok (CDU) "Die Kommunisten wollen den Bürgerkrieg nachträglich in Griechenland gewinnen" und von Sigmar Gabriels Gastkommentar in der Bild Zeitung auf ihren Höhepunkt angekommen.

 

 

Wir dokumentieren hier einige sachliche Berichte aus den Medien:


Europas Sparkurs: Gegen jede ökonomische Vernunft
Beitrag aus der SPD Zeitschrift Vorwärts -

 

Gastbeitrag von Alexis Tsipras: Deutsche zahlen nicht für Griechen
"Wer behauptet, deutsche Steuerzahler kämen für die Löhne, Renten und Pensionen der Griechen auf, lügt."

 

Neues Deutschland

Hintergründe zur Rente in Griechenland

 

Die Nachdenkseiten

Es reicht! – Die Grexit-Kampagne der Bild-Zeitung

 

Europa – Griechenland – Hinter- und Ab - Gründe
Gebärden sich die Griechen bei den Verhandlungen mit ihren Gläubigern als rücksichtslose Zocker? Nein, im Gegenteil, sie argumentieren bewundernswert stringent:

Ohne Schuldenschnitt kann es keine sinnvolle Einigung geben.



Deutsche Ärzte-Delegation fordert

Stopp der drastischen Sparpolitik - Humanitäre Krise in Griechenland

 


Hier. Offener Brief der Bayerischen Jusos an Gabriel

 

Hier: Europa anders machen - Aufruf

 

Gregor Gysi, DIE LINKE: »Wir brauchen für Griechenland endlich Aufbaupolitik!«

Hier: Bundestagsrede auf youtube

 

Bild: Inge Höger MdB DIE LINKE