Bundesregierung bestiehlt Hartz IV-Bedürftige PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 19. Mai 2018 um 21:37 Uhr

DIEBSTAHL: 25 Milliarden Euro werden den Ärmsten jährlich geklaut!

 

Katja Kipping

"Jahr für Jahr stiehlt die Bundesregierung von Aufstockenden und armen Menschen in diesem Land insgesamt 25 Milliarden Euro. So viel Geld wird jährlich eingespart, weil alle bisherigen Bundesregierungen die Hartz IV-Regelsätze gezielt mit Tricks kleingerechnet haben", so kommentiert Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE, den Bericht des ARD-Magazins MONITOR vom 17. Mai.

Weiterlesen...
 
Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen! PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 12. Mai 2018 um 19:29 Uhr

DIE LINKE startet bundesweite Kampagne für gute Pflege

 

PlakatPflegenotstand

DIE LINKE. Bielefeld stellt am 19. Mai ihre neue Kampagne „Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!" mit einem Infostand der Öffentlichkeit vor. Ab 10:30 Uhr sind die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bielefeld eingeladen, sich in der Stresemannstr. / Ecke Bahnhfostr. über die Kampagne zu informieren und ihre Forderungen für gute Pflege an die Bundesregierung zu richten.

 

Mit dem bundesweiten Start der Kampagne „Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!" ab dem 12. Mai, dem Tag der Pflege, macht DIE LINKE Druck für gute Pflege im Krankenhaus und in der Altenpflege. Zum Kampagnenstart erklärt der Kreissprecher und Bundestagsabgeordnete Friedrich Straetmanns: „In der Alten- und Kran-kenpflege herrscht seit vielen Jahren Notstand. Die Zugeständnisse der großen Koalition reichen nicht! Mit unserer bundesweiten Kampagne machen wir Druck für mehr Pflegepersonal und gute Gesundheitsversorgung in Stadt und Land."

Weiterlesen...
 
1. Mai - DIE LINKE ist dabei PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 02. Mai 2018 um 20:39 Uhr

3.000 Menschen folgten dem Aufruf des DGB in Bielefeld.

1. mai18b

 

DIE LINKE war auf der Maidemonstration und mit einem Infostand im Ravensberger Park dabei.

 

Wir unterstützen die Forderungen des DGB nach mehr "Vielfalt, Gerechtigkeit, Solidarität", mit denen zum 1. Mai aufgerufen wurde.

 

 

DIE Bielefelder LINKE stellte die Forderung "Pflegenotstand stoppen" und "bezahlbaren Wohnraum schaffen" in den Vordergrund.  

 

Weiterlesen...
 
Auf zum 1. Mai PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 29. April 2018 um 10:23 Uhr

DIE LINKE Bielefeld ruft zur Teilnahme an der 1. Mai Kundgebung des DGB auf

 

G-1-Mai-Aufruf-NRW

Der 1. Mai ist der Tag, um für bessere Arbeitsbedingungen, mehr soziale Gerechtigkeit und für mehr Solidarität in der Gesellschaft zu demonstrieren. Am 1. Mai machen wir als LINKE an der Seite der Beschäftigten und der Gewerkschaften Druck für ein „Neues Normalarbeitsverhältnis“, für mehr Personal in der Pflege und bezahlbare Mieten.

 

Wir treffen uns um 09:30 Uhr im Parteibüro, August-Bebel-Str. 126, um von dort aus mit LINKEN Fahnen und Infomaterial zum Startplatz der Demo zu gehen. Ihr seid auch gerne eingeladen, an unseren Infostand auf dem Kundgebungsplatz im Ravensberger Park, wo die Kundgebung und das Maifest statt findet, zu kommen. Die Kundgebung beginnt um 11:15 Uhr.

 

Weitere Informationen zur 1. Mai Demo und Kundgebung des DGB hier sowie auf diesem Flyer (PDF).

Weiterlesen...
 
Pfandraising (Pfandflaschensammeln) PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 12. April 2018 um 22:35 Uhr



Eine satirisch überhöhte Startup-Idee von Erwerbslosen in ver.di zum Thema Armut: Pfandraising.

Präsentiert am 12.04.2018 in Bielefeld.








Aus der ver.di Pressemitteilung:
„Wer Tafeln oder Pfandflaschensammeln als legitimen Ersatz staatlicher Wohlfahrt betrachtet, sieht nur auf die ‚Schwarze Null' des Bundeshaushalts und vergisst Menschenwürde und Sozialstaatsgebot."

Weiterlesen...
 
Ihr seid es wert! PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 20. März 2018 um 12:40 Uhr

Solidarität mit dem ganztägigen Warnstreik im öffentlichen Dienst

2018-03-20-Warnstreik-1Ein gut funktionierender Öffentlicher Dienst ist unverzichtbar für eine soziale und solidarische Gesellschaft.

DIE LINKE in Bielefeld und ihr Bundestagsabgeordneter Friedrich Straetmanns stehen hinter den Forderungen von ver.di in der laufenden Tarifauseinandersetzung im öffentlichen Dienst und solidarisieren sich mit dem ganztägigen Warnstreik in Bielefeld.

Dazu erklärt Friedrich Straetmanns, Bundestagsabgeordneter und Kreissprecher der LINKEN in Bielefeld:

Weiterlesen...
 
Tafel: Skandal ist die Armut PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 11. März 2018 um 16:04 Uhr

DIE LINKE bei einem Gespräch mit dem „Bielefelder Tisch“


bielefeldertafelbesuchAm 8. März informierte sich DIE LINKE über die Arbeit des Vereins „Bielefelder Tisch e. V.“ in der Heeper Str. 121a.

 

 

Dort kann jede Bürgerin und jeder Bürger dreimal in der Woche eine komplette warme Mahlzeit bekommen, verschiedene Salate, Nachtisch, Kaffee oder ein anderes Getränk. Darüber hinaus werden weitere Hilfen angeboten. „Mehr als jede praktische Hilfe schätzen unsere Gäste die Zeit, die wir uns nehmen, um zuzuhören und mit ihnen zu sprechen,“ so die Vereinsvorsitzenden Ulrich Wienstroth und Matthias Blomeier.

Weiterlesen...
 
Pflege PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 09. März 2018 um 11:25 Uhr

Podiumsdiskussion: Pflegenotstand im Krankenhaus"

pflege-2018-03-06-harald weinberg„Die von den Fallpauschalen ausgelöste Dynamik von Kostendruck und wirtschaftlichem Wettbewerb führen zu den katastrophalen Bedingungen in den Krankenhäuser" so Harald Weinberg, gesundheitspolitischer Sprecher der LINKEN / MdB.

Harald Weinberg hat auf der Veranstaltung die Entwicklung vom Prinzip der Kostendeckung hin zu der Gewinn orientieren Führung von Krankenhäusern aufgezeigt. Die Fallpauschalen haben allerdings genau das Gegenteil gebracht zu dem was sie versprochen haben: Die medizinische Versorgung ist schlechter geworden und die Kosten gestiegen. Zu Lasten der Beschäftigten und der Patienten. DIE LINKE tritt gemeinsam mit den Gewerkschaften für bessere Arbeitsbedingungen mit einer gesetzlichen Personalbemessung und für eine bedarfsgerechte Pflege ein.

Weiterlesen...
 
Tafeldiskussion: PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 28. Februar 2018 um 06:53 Uhr

Heuchelei der Kanzlerin

carsten strauch reichtumDIE LINKE Bielefeld hält die Entscheidung der Essener Tafel über einen einseitigen Aufnahmestopp für falsch.

 

"Die Empörung sollte aber in erster Linie an  die Regierenden und nicht an die überforderten Freiwilligen der Essener Tafel gehen" so Carsten Strauch, vom Bielefelder Kreisvorstand.

 

 

"Heuchlerisch ist es wenn sich die Kanzlerin und ihre Junior Partner von der SPD entrüsten.  Seit 20 Jahren ist die Zahl der Tafeln von 220 auf 934 gestiegen. weil die staatlichen Leistungen für viele Arbeitslose, Rentner und Flüchtlinge, auch dank der Hartz 4 Armutsgesetze, nicht ausreichen.

 

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL