DIE LINKE solidarisch mit Bethel-Beschäftigten PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Barbara Schmidt   
Dienstag, den 31. März 2009 um 07:12 Uhr

Ausgegliedert: Heute ich – morgen du


unter diesem Motto gingen am Freitag mehr als 500 Beschäftigte in Bethel auf die Straße.

 

500 Beschäftigte demonstrierten gegen die Ausgliederung ihrer Arbeitsplätze
Da haben die Herren vom Vorstand doch wirklich gedacht, man brauche nur „Vasallen“ auszusenden mit dem Auftrag, Aufrufe der Gewerkschaft ver.di abzureißen, und mit Drohungen am Arbeitsplatz  oder in der örtlichen Presse Druck zu erzeugen, um den Widerstand der 450, von Ausgrenzung betroffenen Kolleginnen und Kollegen, im evangelischen Krankenhaus Bielefeld zu brechen.


Das Gegenteil war der Fall!


Wer als Christ von Berufswegen die Sorge und die Wut der Betroffenen ignoriert  wird erleben, wie der Widerstand in Reinigung, Küche, Hauswirtschaft und, Apotheke und Physiotherapie wächst.


Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!


Wir versprechen den Betroffenen weiterhin unsere Solidarität und Unterstützung im Kampf um den Erhalt ihrer Lebensgrundlage!


Für DIE LINKE in Bielefeld
Brigitte Stelze