Gesetzliche Rente stärken – Nein zur Rente ab 67 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Strauch   
Sonntag, den 12. Juli 2009 um 10:21 Uhr

Bundesfinanzminister Steinbrück (SPD) hat Recht, dass die junge Generation die „Gekniffenen“ bei den zukünftigen Altersbezügen sind (NW vom 11. Juli 09). Aber...

 

...nicht aufgrund der beschlossenen Rentengarantien, sondern weil immer weniger Menschen durch die Politik der letzten Jahre ausreichend Beiträge in die Rentenkasse einzahlen können.


Massenarbeitslosigkeit, Mini- und Midi Jobs, unbezahlte Praktika, drastische Ausweitung von Armutslöhnen und prekäre Beschäftigungsverhältnisse, insbesondere für junge Menschen, haben immer größere Löcher in die Rentenkassen gerissen.


Die Rentenreformen von Rot-Grün-Schwarz haben bereits die Renten drastisch sinken lassen und die private Altersvorsorge gestärkt. Gewinner sind Banken und Versicherungskonzerne.


DIE LINKE lehnt die Rente ab 67 ab und will eine einheitliche soziale
Rentenversicherung für alle.


Carsten Strauch / Mitglied im Kreisvorstand

 

Mehr zum Rentenkonzept der LINKEN

 

 Rente ab 67 verhindern

 Gute Rente