PDF Drucken E-Mail

In seiner Ansprache zum Laternenumzug in Dortmund erläuterte der Hl. Martin
Kindern das Kinderbildungsgesetz der Landesregierung und seine Folgen

Kibiz, endlich kindgerecht erklärt

Liebe Kinder, das hier ist das KiBiz (Gesetz hochhalten). Sieht eigentlich ganz harmlos aus, ist es aber nicht. Da steht leider Viiiieles Vieles drin, was für euch, für eure Eltern und für eure Betreuerinnen und Betreuer nicht so dolle ist.
KiBiz ist eine Abkürzung und bedeutet in lang: „Kiiiinderbiiiiiildungsgesetz“. Im letzten Jahr hat das die Schwarz/Gelbe Landesregierung in Düsseldorf neu eingeführt. Schwarz/Gelb klingt für Dortmunder doch eigentlich ganz gut, isset aber nicht. Hat eben nichts mit dem BVB oder der Fußball-Bundesliga zu tun, hierbei geht es eher um politische Kreisklasse.
Der zuständige Minister, der Onkel Laschet sagt, das KiBiz verbessert eure Förderung und Betreuung in den KiTas, weil eure Betreuerinnen und Betreuer jetzt viiiiiel mehr Zeit für euch haben. Und zusätzlich würden auch noch ganz viiiiele Betreuerinnen und Betreuer neu eigestellt, üüüüüber 7.500 neue Arbeitsplätze würden durch das KiBiz entstehen. Hört sich doch eigentlich total supi an für alle. Stimmt aber leider nicht.

Meine Gewerkschaft ver.di, in der nicht nur wir Mäuse, sondern auch eure Betreuerinnen und Betreuer Mitglied sind sagt aber was ganz anderes. In echt haben eure Betreuerinnen und Betreuer in euren KiTas jetzt viel weniger Zeit wie vor dem dusseligen KiBiz und es sind auch keine neuen Betreuerinnen und Betreuer eingestellt worden. Im Gegenteil, sie sind jetzt weniger als vor dem KiBiz. Hört sich komisch an, denn der Onkel Laschet aus Düsseldorf hat doch was ganz anderes versprochen. Was stimmt denn jetzt?
Jetzt haben ganz ganz schlaue Leute, die nennt man ja auch Wissenschaftler, weil die soooo schlau sind, die nämlich haben das jetzt mal gaaaanz genau untersucht und dabei festgestellt, dass ver.di tatsächlich recht hat. Es gibt jetzt viiiiiel zu wenig Personal in den KiTas, eure Gruppen sind jetzt viiiiiiel zu groß um vernünftig lernen zu können und eure Betreuerinnen und Betreuer haben jetzt tatsächlich viiiiel weniger Zeit wie vor dem KiBiz. Und deshalb werden die jetzt auch viel öfter krank, weil eben sooooooo viel mehr zu tun ist. Und weil eben so viele krank sind, fehlen die ja auch wieder in euren Gruppen und deswegen ist für die anderen noch mehr zu tun. Uiuiui, hört sich ganz schön schlimm an für eure Betreuerinnen und Betreuer, ist es auch.

Und das KiBiz verursacht zusätzlich auch noch ganz viiiiiiiiel Chaos. Denn die einen Kinder Essen in der KiTa und die anderen nicht. Einige bringen von zu Hause was zum Essen mit und andere essen gar nichts. Klingt total blöde, ist es auch! Es sollten einfach alle Kinder in der KiTa essen! Ich hätte gerne frischen Käse, am besten jeden Tag. Mache Eltern können sich das Essen für ihre Kinder auch gar nicht leisten, weil sie zu arm sind. Das hört sich voll peinlich an, ist es bestimmt auch.
Günstiger für eure Eltern ist die KiTa durch das KiBiz auch nicht geworden, die müssen noch immer ganz schön viel Geld dafür bezahlen, dass ihr in die KiTa gehen dürft. Ich finde ja, dass die KiTa für alle Kinder kostenlos sein müsste, dafür sollte niemand Mäuse bezahlen müssen. Klingt doch ganz vernünftig, ist es eigentlich auch.
Stattdessen wird das nötige Geld für die kostenlose KiTa in Düsseldorf in irgendwelche Banken gepumpt, deren Bosse unvorstellbar viel Geld einfach mal so in Amerika verzockt haben. Das nannten die dann Spekulatiusgeschäfte oder so, klingt auf jeden Fall ganz schön dämlich, war es wohl auch.

Für eure Eltern ist es auch nicht besser geworden durch das KiBiz. Denn jetzt müssen die schon vorher sagen, wie lange ihr in der KiTa bleiben sollt. Da muss man jetzt vorher zwischen 25, 35 oder 45 Stunden in der Woche wählen, dabei kann doch jede Woche zu hause ganz anders laufen. Mal müssen meine Mäuse-Mami und Mäuse-Papi länger arbeiten und mal nicht. Omi und Opi haben ja auch nicht immer Zeit. Hört sich ganz schön unflexibel an, ist es auch. Alles Käse diese Kibiz.
Der Onkel Laschet aus Düsseldorf glaubt aber immer noch, dass durch sein KiBiz alles viiiiiel besser geworden ist und will nichts daran verändern. Scheinbar hat der überhaupt keine Ahnung was bei euch in den KiTas jeden Tag so los ist. Klingt blöd, ist aber leider so. Und damit der Onkel Laschet im fernen Düsseldorf doch noch was verändert, müssen wir alle immer weiter protestieren und ganz viel Krach machen. So wie heute hier, damit der Onkel Laschet uns auch hört.
Also seit jetzt mal alle richtig lauuuuuuuuut und wir rufen nach Düsseldorf:
DAS KIBIZ IST MUMPIZ! DAS KIBIZ IST MUMPIZ! DAS KIBIZ IST MUMPIZ!
Puh, das war ja mal richtig laut.

So liebe Kinder, jetzt wisst ihr warum das KiBiz Mumpitz ist und anstatt KiBiz „war wohl nix“ heißen müsste. Und wenn der Onkel Laschet nicht bald vernünftig wird und auf uns hört, dann wird er bei der Landtagswahl im nächsten Jahr aber ein richtiges Mäusewunder erleben.

Ganz viele liebe Mäusegrüße
Eure ver.di Maus