Internationaler Frauentag 2010 in Bielefeld PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Strauch   
Donnerstag, den 04. März 2010 um 07:22 Uhr

133 Tage schwarz-gelbe CDU/CSU/FDP-Regierung verschärfen die soziale Lage sehr vieler Frauen, der Erwerbstätigen und der Erwerbslosen, der Allein-erziehenden, der Rentnerinnen, Migrantinnen, Studentinnen. Diese Regierung verabschiedet sich endgültig vom bisherigen Sozialstaatsmodell.

 

Es ist ungerecht, wenn
Unternehmen, Reiche und besser Verdienende zig Millionen Euro Steuergeschenke erhalten und Millionen Frauen und Männer erwerbslos sind;
Frauen im Durchschnitt ein Drittel weniger verdienen als Männer;
Frauen über »Bedarfsgemeinschaften« beim ALG II in Abhängigkeit vom »Ernährer« gehalten werden;
die erdrückende Mehrheit in Minijobs und Teilzeit Frauen sind. Ihr Lohn reicht nicht zum Leben, ihre Altersarmut ist vorprogrammiert;
durch ein »Betreuungsgeld« Kindern aus einkommensschwachen Familien eine gute Bildung, Erziehung und Betreuung verwehrt wird und ihre Mütter mit dieser »Herdprämie« von der Erwerbstätigkeit abgehalten werden.


Gerecht ist
gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit, typische Frauenberufe müssen gleich gut bezahlt werden wie typische Männerberufe (z.B. Erzieherin und Techniker,
Friseurin und Kfz-Mechaniker);
stärkere Berücksichtigung von Kindererziehung und Pflege für die Rente;
als erster Schritt zu einer bedarfsdeckenden und sanktionsfreien Grund-sicherung:

sofortige Anhebung von ALG II auf 500 Euro; statt 1-Euro-Jobs:

Öffentlich geförderter Beschäftigungssektor zu Tariflöhnen;
gesetzlicher Mindestlohn von 10 Euro die Stunde;

eine drastische Arbeitszeitverkürzung, damit alle Zeit haben für
Arbeit UND Familie/Freundschaften UND Muße UND Ehrenamt/Politik.


Das will DIE LINKE.
Sie macht sich stark für Geschlechtergerechtigkeit, überall.

________________________________________________________________________________

Demo des Deutschen Gewerkschaftsbundes durch die Bielefelder Innenstadt am 08. März 2010

 
Wir gehen auf die Straße: „Jetzt erst recht,
eigenständige Existenzsicherung für Frauen!“

DEMO-TREFF:
um 17.00 Uhr ab Kronenplatz (am Brunnen vor C&A)
Abendveranstaltung

ab ca. 18.30 Uhr im Foyer des „Theaterlabor im
Tor 6“, Hermann-Kleinewächter-Straße 4, Bielefeld
Mit: Ute Herkströter - IG Metall Bielefeld


Anschließend netzwerkeln mit DJane „Meise“


Moderation: Petra Uecker
(DGB-Regionsfrauen Ostwestfalen/Bielefeld)

Ayhan Ilgun
(Bundesverband der Migrantinnen in Deutschland e.V.)

Eine Veranstaltung der DGB-Frauen Bielefeld/
Gütersloh und des Bundesverbandes der
Migrantinnen in Deutschland e.V.