PDF Drucken E-Mail
Montag, den 08. Februar 2010 um 21:44 Uhr

Tempo 30 im Bielefelder Westen

Die Linke unterstützt Anwohnerinitiative Dornbergerstraße

 

peter ridder-wilkens, mitglied der bezirksvertretung bielefeld-mitte für die Partei DIE LINKEIn der letzten Sitzung der BZV Mitte wandten sich Anwohner der Dornbergerstrasse an die Bezirksvertretung mit der Bitte, die untere Dornbergerstrasse (Abzweigung von der Wertherstraße) in eine Tempo 30 Zone umzuwandeln. Sie begründen ihr Anliegen durch die Parkplatzsituation, die eine höhere Geschwindigkeit nicht zulässt.

Die Anwohner überreichten den Bezirksvorsteher eine Liste mit Unterschriften. DIE LINKE begrüsst diese Forderung ausdrücklich und wird die Anwohner dementsprechend unterstützen. Peter Ridder-Wilkens, Fraktionssprecher der Linken: „Wir fordern seit langem die Einrichtung einer Tempo 30 Zone im gesamten Bielefelder Westen, um die Lebensqualität und die Verkehrssicherheit für die Bürger zu verbessern. Darüber hinaus leistet die Stadt einen Beitrag zum Klimaschutz". Die Einrichtung einer Tempo 30-Zone im Westen als Modellprojekt wäre seiner Meinung nach kurzfristig und ohne Kostenaufwand zu verwirklichen.