PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 02. Mai 2010 um 15:10 Uhr

15 Sekunden Stille auf dem Jahnplatz

Aktion des VCD zeigt, dass es auch anders geht

Es war ein ungewohnter Moment auf dem Bielefelder Jahnplatz, als um 17:15 Uhr plötzlich Ruhe einkehrte.  Mitten auf dem stark frequentierten Verkehrsherz legten zwei dutzend Menschen eine riesengroße Papierblume auf den Asphalt und mahnten die Passanten und den automobilen Verkehr zum leisen Innehalten. Mit einen meßbaren Erfolg.

 

Zwar währte die  vom Verkehrsclub Deutschland (VCD) initierte Aktion nur 15 Sekunden, aber auf den Meßgeräten pegelten sich die Zeiger auf einen niedrigen Level ein. Ist es bei einen Ampelstopp für Autos in den Fahrrichtungen nach Brackwede und Herford normalerweise lauter als 65 Dezibel, so pendelte sich der Pegel während der 15 Sekunden bei 58 Dezibel ein. - Wahrscheinlich wäre es noch ein wenig leiser geworden, wenn nicht zu diesem Zeitpunkt drei Busse den Jahnplatz passiert und die AutofahrerInnen ihre Motoren ausgeschaltet hätten. Normal ist auf dem Bielefelder Jahnplatz ein Lärm-Niveau von 85 Dezibel.

 

Für Bernd Küffner vom VCD war die Aktion am Tag der Stille eine gelunge Aktion. Sind doch 58 Dezibel der Wert, der für Wohnviertel angemessen erscheint. Für Benni Stiesch, der für die Linke die Aktion beobachtet hat, war die Stille beeindruckend. Ohne den Verkehrslärm wirkt der Jahnplatz für den Sachkundigen Bürger im Ausschuss für Umwelt und Klima-Schutz sehr angenehm. "Das zeigt uns, dass wir den Verkehr aus der Stadt raus halten müssen", so Stiesch. Dass es dabei zu starken Einschränkungen beim Gebrauch von Autos kommt, müsse für ihn in Kauf genommen werden. Er kann sich sehr gut vorstellen, dass der Verkehr verstärkt auf den Ostwestfalen-Damm umgelenkt wird, die Herforder-Straße bis nach Baumheide stark zurück gebaut wird. Außerdem: "Wir müssen uns überlegen, ob wir immer und überall aufs mobile Wohnzimmer zurückgreifen müssen. Mit Bus und Bahn, den Fahrrad und zu Fuß kommt man in Bielefeld doch sehr weit". Damit Bielefelds Verkehrsherz in Zukunft öfters Momente der Stille erfährt.

 

Die Aktion des VCD fand anläßlich des "Tags gegen Lärm" statt, die jedes Jahr wiederholt werden soll.