Rot-rote Ziele in Senne PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Strauch   
Freitag, den 23. Oktober 2009 um 07:13 Uhr

"NW-Artikel" vom 23.10.09 über die Zusammenarbeit von SPD und LINKE in Senne.



Nachdem sich in der Bezirksvertretung Senne Teile der bisher vertretenen Parteien. auf eine neue Mehrheit (CDU ,Grüne, BfB und FDP) geeinigt haben, wollen SPD und Linke ihre Rolle „als Gegenkraft dazu" annehmen.

Sie wollen „konstruktiv zusammenarbeiten zum Wohle der Senne, nachdem von der neuen bürgerlichen Mehrheit die bisherige eher partnerschaftliche Zusammenarbeit in der BV Senne aufgekündigt wurde", teilten SPD und Linke gestern mit.

Gemeinsam wollen beide folgende Ziele unterstützen:

Kein weiterer Ausbau des Flugplatzes Senne,

kein Gewerbegebiet an der Abfahrt der A33,

Erhalt des Bezirksamtes Senne,

Identifikationspunkte für Jugendliche in der Senne schaffen,

keine neuen Wohngebiete ausweisen,

Zersiedlung der Landschaft stoppen, Verhinderung des Baus der L 791n


und Heraushebung positiver Merkmale der Senne und vor allem der Windflöte.


Artikel Neue Westfälische vom 23.10.09