Strothbachwald unter Naturschutz stellen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Strauch   
Samstag, den 09. November 2013 um 10:06 Uhr

„ Für DIE LINKE ist Naturschutz wichtiger als Profite. In enger Zusammenarbeit mit den Naturschutzverbänden werden wir weiter für den Erhalt des Strothbachwaldes kämpfen." so Ralf Formanski, Bezirksvertreter der LINKEN in Sennestadt.
 
wk31 ralf formanski

Nachdem es vor drei Jahren verschiedene Naturschutzverbände mit Unterstützung der LINKEN geschafft haben, den Strothbachwald im Sennestädter Süden vor einer Bebauung durch die Spedition Wahl & Co. zu schützen, droht dem Naturschutzgebiet neue Gefahr.

 

Obwohl im Strothbachwald zahlreiche schützenswerte Arten nachgewiesen worden sind, plant Wahl & Co. eine Expansion in diesen Grünzug ohne Rücksicht auf naturschutzrechtliche Belange.
 
 

 DIE LINKE fordert den Strothbachwald unter Naturschutz zu stellen. Dazu gehört ein rechtsverbindlicher Baubauungsplan, der den Erhalt des Strothbachwaldes sichert.

 

 

Auf die ablehnende Haltung der anderen Parteien zu dieser Forderung reagiert Ralf Formanski mit Unverständnis: „Insbesondere Bündins90/Die Grünen haben sich als Umweltschutzpartei in Bielefeld verabschiedet".

 

 

hier: Aktion der Bielefelder Naturschutzverbände