Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Nachrichten


Ostermarsch Ostwestfalen-Lippe in Bielefeld: Für Frieden und Abrüstung

Vielfältige und tiefgehende Umbrüche bestimmen unser Leben. Die weltweiten Menschheitsprobleme häufen sich in wachsendem Tempo. Das Bündnis Ostermarsch OWL, zu dem auch DIE LINKE.BIELEFELD gehört, ruft alle friedensliebenden und demokratischen Kräfte auf, an der Demonstration teilzunehmen. Wir wünschen uns wieder eine Rekordbeteiligung. Weiterlesen


Die Bielefelder Fraktion DIE LINKE sagt Nein zu weiteren Verlustübernahme für den Regionalflughafen Paderborn/Lippstadt aus kommunalen Mitteln.

„Eine höhere Subventionierung des klimaschädlichen Flugverkehrs aus Steuergeldern lehnen wir ab. Das Geld ist besser im öffentlichen Nahverkehr in der Region angelegt. Zumal Flüge, wie z.B. nach München durch gute und bezahlbare Bahnverbindungen ersetzt werden müssen", so Carsten Strauch von der Bielefelder LINKEN. Weiterlesen


Rückgabe der Kasernengrundstücke an der Oldentruper Straße und der Detmolder Straße

Auf der Ratssitzung am 4. April hat die Ratsfraktion DIE LINKE einen Antrag zur entgeltfreien (und lastenfreien) Rückgabe der Kasernengrundstücke an der Oldentruper Straße und der Detmolder Straße gestellt. Weiterlesen


Sozialer Wohnungsbau in Bielefeld liegt brach

Die CDU feiert sich aktuell darin, dass die Landesregierung die Mittel für Wohnraumförderung in Nordrhein-Westfalen ausgeweitet habe. Damit sei ein wesentlicher Schritt für bezahlbaren Wohnraum auch in Bielefeld getan. Weiterlesen


Am Freitag, 5. April große Müllsammelaktion in Bielefeld

Nach dem erfolgreichen internationalen Streiktag, dem 15. März mit 2.500 Teilnehmenden allein in Bielefeld geht es bei Fridays for Future mit großer Kraft weiter - zunächst mit einer Müllaktion. Weiterlesen


Bernd Riexinger: Gute Arbeit – Solidarität der Vielen statt Herrschaft der Wenigen

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

DIE LINKE. NRW: Pressemitteilungen


Lohndumping verhindern – Tariftreue bei öffentlicher Auftragsvergabe durchsetzen

„Wir unterstützen die heute erneut erhobene Forderung der IG BAU, Sozialstandards und Tariftreue zur Voraussetzung für Aufträge der öffentlichen Hand zu machen“, erklärt Hans Decruppe, der gewerkschaftspolitische Sprecher im Landesvorstand DIE LINKE. NRW. „Hierzu müssen die Vergabegesetze entsprechende geändert und soziale Kriterien für die Auftragsvergabe verbindlich vorgeschrieben werden.“

Für Frieden in Europa und der Welt

DIE LINKE ruft zur Teilnahme an den diesjährigen Ostermärschen der Friedensbewegung auf. Abrüsten statt Aufrüsten!

Geburtshilfe in NRW sicherstellen

Geburtsstationen in Krankenhäusern flächendeckend erhalten: Die Forderungen des Landesverbandes der Hebammen in NRW werden von der Linken unterstützt. „Es ist ein unhaltbarer Zustand, dass von einst mal 290 Geburtshilfeabteilungen in NRW nur noch 142 übrig geblieben sind“, meint Inge Höger, Landessprecherin der Linken in NRW.

Enteignungsdebatte: Linke fordert mehr Radikalität

Die Debatte um Enteignung von Wohnungskonzernen ist seit den bundesweiten Mietendemonstrationen auch in NRW angekommen. Dazu erklärt Christian Leye, Landessprecher von Die Linke. NRW: "Nicht die Forderung nach Enteignung ist so unheimlich radikal, sondern die Verhältnisse am Wohnungsmarkt rufen nach solchen Lösungen. Nehmen wir den Konzern Vonovia, der seinen Sitz in Bochum hat: wer zum Teufel möchte denn in einer Wohnung leben, die im DAX gehandelt wird? Da ist doch jedem auf den ersten Blick klar: wenn die Miete oder die Nebenkosten Mal wieder steigen, klingelt deswegen bei den Aktionären die Kasse. Das Recht auf Wohnen und die Profite des Konzerns passen nun Mal nicht in dieselbe Eigentumsform."

Integration statt Abschiebewahn

Die am 3.4. vom Integrationsminister Stamp herausgegebenen Zahlen zu Abschiebungen (Asylbericht) und Asyl in NRW verdeutlichen die Schwerpunkte der Landesregierung. Jules El-Khatib, migrationspolitischer Sprecher der Linken.NRW, erklärt dazu: „Das NRW einen immer größeren Anteil an den bundesweiten Abschiebungen hat, verdeutlicht die vollkommen falsche Akzentsetzung der Landesregierung.