Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE wünscht mindestens Erhalt der Anker-Front am Stadtholz

Mittlerweile ist der Weg zum Erhalt des ältesten Gebäudeteils des Ankergebäudes am Stadtholz offensichtlich auf einem guten Weg. Allerdings ist weiterhin der Abriss und Neubau des Bürogebäudes für die Polizei geplant. Dieses soll allerdings auf Kosten der durchgängigen Fassade passieren. „Gerade das Erscheinungsbild des Gebäudekomplexes entlang der Straße Am Stadtholz hat seine eigene gestalterische Qualität und ist damit auch Stadtbild prägend,“ so Bernd Vollmer, Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Rat, „deshalb sollte dieses prägende Element erhalten bleiben.“

Nach Auffassung der LINKEN sollten mindestens die Gliederungselemente des Bestandsgebäudes erhalten bleiben und in den Neubau integriert werden. Allerdings ist ein Neubau wenig nachhaltig und passt damit nicht mehr in die Zeit. Deshalb begrüßt die LINKE auch die Bemühungen des Eigentümers auf Erhalt des Gebäudes. Die Polizei sollte hier dringend noch einmal in die Nachbesserung gehen, vor allem für mehr Klimaschutz und Erhalt von möglichst viel Bestandsgebäude.

Amira Mohamed Ali am 8. Mai in Bielefeld
in Bielefeld:
Dr. Onur Ocak am 8. Mai in Bielefeld:
Meike Taeubig am 8. Mai in Bielefeld:

Landtagswahlprogramm 2022

Beschlossen vom Landesparteitag DIE LINKE. NRW am 05. Dezember 2021

Landtagswahlprogramm 2022 als PDF-Datei

DIE LINKE. Bielefeld auf Facebook

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

DIE LINKE. NRW: Pressemitteilungen

  • Die Adresse des RSS-Feeds ist ungültig.