Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE Bielefeld solidarisch an der Seite der streikenden Kolleg*innen von Hiro-Lift

100 Teilnehmer*innen hatte Oguz Önal, 2. Bevollmächtigter der IG Metall Bielefeld, für die Streik-Demo der Hiro-Lift-Kolleg*innen angemeldet.

Sie sind nicht mehr bereit, mit 25 Prozent weniger Lohn als im vergleichbaren Flächentarifvertrag, ohne Weihnachtsgeld und fünf Stunden mehr Arbeit pro Woche abgefertigt zu werden.

Über 200 Menschen haben sich an der Streik-Demo beteiligt. Auch der Kreisverband der Bielefelder LINKEN hatte zur Teilnahme aufgerufen. Viele Kolleg*innen aus anderen DGB-Gewerkschaften waren auch dabei. Sie alle wissen, dass die allgemeine Tarifbindung sinkt und auch ihre Tarifverträge noch stärker unter Druck geraten, wenn Leute vom Schlage eines Constantin Hein, Geschäftsführer Hiro-Lift, Oberwasser bekommen.

Während der Demonstration durch die Bielefelder Innenstadt war auch große Solidarität durch Bielefelder Passanten zu spüren.

Am Kundgebungsort Jahnplatz warteten bereits viele Sympathisant*innen auf unseren Demonstrationszug.

Die Kundgebung begann nicht mit einer Rede, sondern mit einem gemeinsam gesungenen Lied. Joachim Bigus, Leiter der Vertrauensleute bei Volkswagen aus Osnabrück, war mit Kolleg*innen und seiner Gitarre zur Unterstützung angereist. Hier ein kleiner Auszug aus seinem für die Streikenden geschriebenen Lied:

Her mit dem Tarifvertrag! / Unsere Kraft ist die Gewerkschaft
Auch wenn der Herr Hein nicht mag / Dafür lasst uns kämpfen.

Durch die Solidarität / Unsere Kraft ist die Gewerkschaft
Aus der Angst auch Mut entsteht / Wenn wir mit ihr kämpfen

Auch bei Hiro in Bielefeld / Unsere Kraft ist die Gewerkschaft
Höhere Löhne, Weihnachtsgeld / Dafür lasst uns kämpfen


Leider ist Hiro-Lift-Geschäftsführer Hein immer noch nicht bereit, sich mit der IG Metall zu Tarifverhandlungen an einen Tisch zu setzen.

Der Streik wird deshalb unbefristet fortgesetzt werden, um den Druck zu erhöhen.
Die Kolleg*innen von Hiro-Lift und ihre Gewerkschaft IG Metall werden einen langen Atem brauchen, um erfolgreich zu sein.

DIE LINKE wird ihnen in diesem Kampf solidarisch zur Seite stehen.

Über die Berichterstattung beider Bielefelder Zeitungen hinaus, kann man authentisch bei den Streikposten vor Ort erfahren, wie der Stand der Tarifauseinandersetzung ist.

Die Streikenden freuen sich auf Besuch in der Meller Straße 6.

Nähere Informationen unter:
IG Metall Bielefeld: http://netkey40.igmetall.de/homepages/bielefeld/jahresbersicht/2019/hirostreiktag7galerie.html#LayoutElement_642437_510157500

Hans-Dietmar Hölscher
DIE LINKE Bielefeld, AK „Soziales und Gewerkschaft“

Dateien


Bernd Riexinger: Gute Arbeit – Solidarität der Vielen statt Herrschaft der Wenigen

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

DIE LINKE. NRW: Pressemitteilungen