Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

LINKE fordert Gültigkeit von Tickets für alle Verkehrsunternehmen

Es gibt die Möglichkeit, Tickets per Handy über die moBiel-App zu erwerben. Neben dem regulären Angebot gehört auch das „Clipticket“ dazu. Nun wurde bekannt, dass ein reguläres Handyticket von der Nordwestbahn nicht anerkannt wird.

Ein für einen Tarifraum erworbenes Ticket muss aber in allen Verkehrsmitteln gelten.

„Wenn ein Handyticket in der Nordwestbahn nicht anerkannt wird,“ so Bernd Vollmer, sachkundiger Bürger im Stadtentwicklungsausschuss, „haben mehrere Verantwortliche Ihren Job nicht gemacht!“ DIE LINKE fordert die WestfalenTarif GmbH, Nordwestbahn und moBiel auf, diese gravierende Unzulänglichkeit sofort abzustellen.

Nach Ansicht der LINKEN hätte die Nordwestbahn die Problematik des Handytickets nicht auf den betroffenen Kunden abwälzen dürfen, sondern direkt eine Lösung mit der verantwortlichen WestfalenTarif GmbH herstellen müssen. Das gilt auch für moBiel im Zusammenhang mit der Einführung von Handytickets. Es darf keine Tickets geben, die nur für ein Verkehrsunternehmen gelten. DIE LINKE weist noch einmal auf den Sinn eines Verkehrsverbundes hin, dass gerade im Verbundgebiet eine einheitliche Ticketregelung existiert. Darauf muss sich ein Nutzer verlassen können, der ein Ticket für den Tarifraum erwirbt.

 


Aktuell: Durchblick/Einblicke Frühjahr 2020

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...