Zum Hauptinhalt springen

Rot-Grün-Rot wirkt: Ausbildungsfonds im Rat beschlossen!

Das Problem fehlender Praktikums- und Ausbildungsplätze ist ein wichtiger Punkt im Koalitionsvertrag. Mit dem jetzt beschlossenen Ausbildungsfonds bleibt es nicht nur bei schönen Worten: Politik und Stadt übernehmen Verantwortung für die jungen Menschen für einen erfolgreichen Start in den Beruf. „Gerade während Corona-Pandemie gab und gibt es bei jungen Menschen die Sorge, keinen guten Ausbildungsplatz zu bekommen“, so Bernd Vollmer, Fraktionsvorsitzender der LINKEN.

„Daher ist es wichtig, dass sich die Stadt der Ausbildungssituation annimmt und ihre Möglichkeiten zur Unterstützung nutzt.“ Leider gibt es bei den jungen Menschen mehr als 6%, die keinen Schulabschluss haben. Die Gesellschaft kann es sich wegen des Fachkräftemangels nicht leisten, junge Menschen zurückzulassen. Darum ist der Ausbildungspakt das richtige Instrument zur Unterstützung aller jungen Menschen bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz. Allerdings hätte DIE LINKE erwartet, dass Industrie und vor allem Handwerk diese Initiative unterstützen. Hier hoffen wir noch auf ein Umdenken. „Dass junge Menschen einen Ausbildungsplatz bekommen, sollte Aufgabe aller relevanter Beteiligten der Stadtgesellschaft sein“, ergänzt Bernd Vollmer.

Amira Mohamed Ali am 8. Mai in Bielefeld
in Bielefeld:
Dr. Onur Ocak am 8. Mai in Bielefeld:
Meike Taeubig am 8. Mai in Bielefeld:

Landtagswahlprogramm 2022

Beschlossen vom Landesparteitag DIE LINKE. NRW am 05. Dezember 2021

Landtagswahlprogramm 2022 als PDF-Datei

DIE LINKE. Bielefeld auf Facebook

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

DIE LINKE. NRW: Pressemitteilungen

  • Die Adresse des RSS-Feeds ist ungültig.