Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE: Bernd Vollmer wieder auf Platz 1 in Dornberg

Für die Bezirksvertretung Dornberg hat die Wahlversammlung der LINKEN zwei Kandidaten gewählt, auf Platz 1 Bernd Vollmer und auf Platz 2 Albert Heidinger. Der Stadtbezirk braucht dringend ein erweitertes Raumangebot an Kitas und Grundschulen. Insbesondere die Situation an der Grundschule in Babenhausen muss kurzfristig verbessert werden. Für DIE LINKEN ist eine Stadtbahnverlängerung der Linie 4 in Richtung Großdornberg und Werther notwendig.

Auch in Dornberg muss das Angebot an kommunalen und genossenschaftlichen Wohnungen erweitert werden, durch Neubau und Zukauf. Die besondere Qualität der Bachauen und Siektäler muss gesichert und verbessert werden. Zu einem Klima schonenden Mobilitätskonzept gehören sichere Radwege in die Innenstadt, nach Werther und Jöllenbeck. Die hohe Freizeitqualität des Stadtbezirks mit seinem Anteil am Teutoburger Wald und den zahlreichen Wanderwegen muss weiterentwickelt werden. Der Stadtbezirk hat noch einen hohen Anteil an landwirtschaftlich genutzten Flächen. Hier ist ein Zukunftskonzept erforderlich.