Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Eine solidarische Gesundheits- und Pflegeversicherung für Alle!

Wissenschaftlich belegt: Die LINKE Solidarische Gesundheits- und Pflegeversicherung ist sozial gerecht und verbessert die Versorgung. Und ist für den größten Teil der Versicherten günstiger: die Versicherungsbeiträge in der solidarischen Gesundheitsversicherung sinken auf ca. 12%. Alle, die weniger als 6.200 Euro brutto verdienen, zahlen weniger ein. Wer allerdings bisher auf besonders hohe Einkommen oder solchen aus Kapitalgeschäften keine Beiträge gezahlt hat, legt drauf.

Wer 3.000 Euro Kapitaleinkünfte erzielt, soll jetzt auch einzahlen – und nicht nur die, die 3.000 Euro Arbeitseinkommen haben. Das ist nur gerecht.  Und es betrifft das oberste Fünftel der Einkommen.

Mit unserer solidarischen Pflegeversicherung nehmen wir 16 Milliarden Euro mehr ein. Dafür wird die Versorgung für alle besser: Keine Zuzahlungen für Medikamente, Brillen, Zahnersatz und Eigenanteile in der Pflegeversicherung.

  • Schluss mit der 2-Klassen-Medizin. Eine Solidarische Gesundheits- und Pflegevollversicherung für alle
  • Keine Zuzahlungen, keine Eigenanteile.
  • Mehr Personal in der Pflege und bessere Bezahlung und Arbeitsbedingungen

Mehr Infos:

https://www.linksfraktion.de/themen/nachrichten/detail/finanzierung-von-gesundheit-und-pflege-solidarisch-gestalten/


Gösta Beutin, MdB DIE LINKE
am13.4.2021 in Bielefeld

Zeitungen Durchblick-Einblicke Frühjahr 2021

DIE LINKE. Bielefeld auf Facebook

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...