Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

LINKE kritisiert Neubauplanungen von Lidl

Bielefeld braucht bekanntlich vielfältigen neuen Wohnraum. Gleichzeitig fordern Bürger, den Flächenfraß zu beenden. Einer der städtebaulichen Bereiche, wo Flächen nicht sinnvoll genutzt werden, sind einstöckige Einzelhandelsmärkte mit großen Parkplätzen.

Nun plant Lidl an der Heeper Straße den Abriss und Neubau seines Einkaufsmarktes.

 Es bleibt bei einem einstöckigen Gebäude ohne zusätzliche Wohnnutzung und einer riesigen Flächenversieglung durch Parkplätze. DIE LINKE kritisiert Lidl für seine Pläne: „Moderne Einkaufsmärkte in städtischen Ballungsräumen mit drastischem Wohnraunmangel, müssen mehrstöckig realisiert werden. Dadurch können über dem Markt neue Wohnungen entstehen“, so Bernd Vollmer, sachkundiger Bürger im Stadtentwicklungsausschuss.
Nach Auffassung der LINKEN sollte auch die heute vorhandene Lidl-Parkplatzfläche entlang der Heeper Straße überbaut werden. Als eine Gestaltungsmöglichkeit bietet sich an: unten Parken und oben Wohnen.
DIE LINKE fordert Lidl auf, seine Planungen entsprechend anzupassen.


Bernd Riexinger: Gute Arbeit – Solidarität der Vielen statt Herrschaft der Wenigen

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

DIE LINKE. NRW: Pressemitteilungen