Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

OB Kandidat der LINKEN Dr. Onur Ocak fordert Übernahme der Beschäftigten des Flughafens Paderborn/Lippstadt

„Etwa 110 Beschäftigten sollen jetzt gekündigt werden und die Zeche für jahrelange Fehlentscheidungen der Politik tragen - das lehnen wir entschieden ab! SPD, CDU und die Betreibergesellschaft laufen seit Jahren einem Hirngespinst nach und verschleudern Millionen für eine rückwärtsgewandte Politik“, so Ocak.

Ocak weiter: „Was wir jetzt brauchen ist soziale Sicherheit für die Beschäftigten und ein zukunftsfähiges Umwandlungskonzept. Die Stadt Bielefeld und die anderen kommunalen Träger müssen den Beschäftigten Übernahmeangebote unterbreiten oder schnell eine Auffanggesellschaft gründen, die den Lohn weiterzahlt, bis die Umwandlung abgeschlossen und neue Arbeitsplätze geschaffen wurden. Dafür müssen endlich Gespräche mit ver.di und dem Betriebsrat geführt werden!“

Bernd Vollmer, Spitzenkandidat für die Ratsliste ergänzt: „Klimaschutz und Corona werden den Flugverkehr auf Dauer reduzieren. Die für die Sanierung vorgesehenen Millionen müssen für eine sozialökologische Umwandlung eingesetzt werden und das Flughafengelände muss in öffentlicher Hand bleiben. Auf dem Gelände könnte ein Interkommunales Gewerbegebiet oder ein neuer Containerbahnhof für die Region entwickelt werden, um so den Güterverkehr von der Straße auf die Schiene zu verlagern. Ein Anschluss an das Gleisnetz der DB wäre mit relativ wenig Aufwand möglich.“

 


Dr. Onur Ocak

Persönliche Vorstellung und Kontaktmöglichkeiten

OB-Kandidat Dr. Onur Ocak
am 2.9.2020 in Bielefeld

Dr. Onur Ocak auf Facebook

Kommunal-Wahlprogramm

Kurzwahlprogramm

Zeitung zur Kommunalwahl 2020